Suche

Ernst-Ludwig-Heim-Grundschule

Inhalt

Hausordnung

 

Ernst-Ludwig-Heim-Grundschule                                                                                                                  September 2009

 

Grunewaldstr. 8

13597 Berlin

Tel.: 339 38 70                          

 

Hausordnung

 

Damit sich alle in der Schule wohl fühlen und in ihren Rechten nicht verletzt werden, müssen Regeln bekannt sein und von allen eingehalten werden. Diese Hausordnung ist für den äußeren Schulbetrieb verbindlich. Regeln für Unterricht und Erziehung werden in einer Schulordnung extra geregelt. Grundlage für alle Bestimmungen sind das Schulgesetz für Berlin sowie Beschlüsse der Schulkonferenz und Gesamtkonfe­renz nach diesem Gesetz.

 

1.     Öffnung der Schule

 

1.1.        Das Schulgelände wird um 7.30 Uhr für die Schüler/innen geöffnet.

1.2.        Schüler/innen, die zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Unterricht beginnen, gehen entweder zur VHG  oder warten vor dem Schultor und betreten das Gelände erst mit Beginn der Pause. Nach Unterrichtsschluss ist das Schulhaus und das Schulgelände auf dem direkten Weg zu verlassen oder die VHG aufzusuchen.

1.3.        Eltern verabreden Gesprächstermine mit dem pädagogischen Personal möglichst vorher und halten sich nicht unnötig im Schulgebäude und Schulgelände auf.  Die Kinder bitte nur bis zur Tanne begleiten. Eltern können sich gern im Foyerraum austauschen.

 

1.4.        Die Schüler/innen betreten und verlassen das Schulgebäude durch den Haupteingang. Um die Unfallgefahr zu vermeiden, ist das Benutzen der Abkürzung über den Parkplatz auch in Begleitung von Erwachsenen, untersagt.

1.5.        Besucher melden sich bitte beim Hausmeister oder im Sekretariat.

1.6.        Elternabende und andere außerschulische Veranstaltungen sind rechtzeitig mit dem Hausmeister, gegebenenfalls unter Einbeziehung der Schulleitung, abzusprechen.

 

2.     Unterrichts- und Pausenzeiten

2.1.        Sofern nicht wegen schlechten Wetters zur Pause abgeklingelt wird, halten sich die Schüler während der Pausen auf dem Hof auf.

2.2.        Die Klassenräume sind in den Hofpausen verschlossen zu halten. Bei Regenpausen hat der zuvor unterrichtende Lehrer Aufsicht zu führen bzw. für Aufsicht zu sorgen.

2.3.        Kleine Pausen werden nicht durch Klingelzeichen angezeigt; die Lehrer wechseln im Bedarfsfall eigenverantwortlich pünktlich die Klassenräume.

 

2.4.        Die Aufsichten werden im Rahmen der amtlichen Bestimmungen von Lehrern gemeinsam durchgeführt.

2.5.        Stunden ? und Pausenplan

 

1.Block

 

  8.00 Uhr -    9.40 Uhr

 

1. Hofpause

  9.40 Uhr -  10.00 Uhr

2. Block

 

10.00 Uhr -  11.35 Uhr

 

2. Hofpause

11.35 Uhr -  12.00 Uhr

5. Stunde

 

12.00 Uhr -  12.45 Uhr

6. Stunde

 

12.50 Uhr -  13.35 Uhr

7. Stunde

 

13.35 Uhr -  14.20 Uhr

 

3.     Unterricht

 

Alle sind verpflichtet, pünktlich zum Unterricht zu erscheinen. Sofern eine Lehrkraft nicht fünf Minuten nach Beginn des Unterrichts erschienen ist, hat der Schülersprecher / die Schülersprecherin dies dem Sekretariat mitzuteilen. In der Nachbarklasse ist vorher kurz Bescheid zu sagen.

4.     Verhalten in der Schule

 

Um in einer ordentlichen und sauberen Atmosphäre arbeiten und lernen zu können, achten wir darauf, dass das Schulgebäude und die Einrichtungsgegenstände der Schule nicht beschmutzt oder beschädigt werden. Alle sind für die Sauberkeit im Haus und auf dem Hof mitverantwortlich. Abfälle gehören nur in die dafür vorgesehenen Abfallbehälter. In den Klassen organisiert der Klassenlehrer / die Klassenlehrerin den Ordnungsdienst. Die Jahrgangsstufen 1 - 4 frühstücken im  Klassenraum und bringen das Früh­stück nicht in andere Bereiche der Schule mit. In den Klassenstufen 5 und 6 wird das Frühstück individuell am Stundenplan orientiert geregelt. Toiletten werden so sauber und ordentlich verlassen, wie alle sie vorzufinden wünschen, sie sind keine Aufenthaltsräume.

4.1.        Nach Unterrichtsschluss sind die Klassenräume ordentlich zu verlassen, d. h. große Verunreinigungen werden beseitigt. Zur Sicherheit sind die Fenster zu schließen. Die Stühle werden hochgestellt, damit die Klassen gereinigt werden können.

4.2.        Auf dem gesamten Schulgelände ist das Rauchen verboten.

4.3.        Das Mitbringen von Wertgegenständen geschieht auf eigene Gefahr. 

4.4.        Unfälle und Diebstähle sind umgehend der Schule anzuzeigen.

4.5.        Ohne Genehmigung darf kein/e Schüler/Schülerin das Schulgelände während der Unterrichtszeit verlassen.

4.6.        Handys, Walkmen, MP3-Player etc. sind während des Schultages auszuschalten.

5.     Fachraum- und Turnhallenordnung

 

Fachräume und Turnhalle werden nur im Beisein der jeweils unterrichtenden Lehrkraft betreten. Die Turnhalle wird nur mit Turnschuhen benutzt, die ausschließlich für den Hallensport vorgesehen sind.

 

6.     Sicherheitsbestimmungen

 

6.1.        Bei Feueralarm haben alle Personen das Haus entsprechend der geltenden Alarmpläne zu verlassen. Auch Erwachsene, die einen Fehlalarm vermuten, haben sich bis zur Entwarnung daran zu beteiligen.

6.2.        Verboten ist das Mitbringen von Waffen oder Waffenähnlichen Gegenständen (Messer, Gas, Spray, Laserpointer etc.).

6.3.        Das Befahren des Hofes während der großen Pausen ist grundsätzlich nicht gestattet. In begründeten Ausnahmefällen ist Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben.

7.     Hausrecht

 

Die Schulleiterin in ihrer Abwesenheit ihr Stellvertreter oder ein Beauftragter (in der Regel der Hausmeister) übt das Hausrecht aus. Unbefugten ist der Aufenthalt in der Schule verboten.

 

8.     Fundsachen

 

Fundsachen und Wertsachen werden beim Hausmeister abgegeben und dort bis zum Ende des Schuljahres aufbewahrt.

9.     Schlussbestimmungen

9.1.        Wiederholte oder grobe Verstöße gegen die Hausordnung können mit schulischen Erziehungs- oder Ordnungsmaßnahmen, dienstrechtlichen oder strafrechtlichen Maßnahmen belegt werden.

9.2.        Von den Regelungen der Hausordnung abweichendes Verhalten bedarf im Einzelfall der Genehmigung des Schulleiters / der Schulleiterin.

 

Diese Hausordnung tritt in überarbeiteter Form nach Beschlussfassung durch die Schulkonferenz und die Gesamtkonferenz im September 2009 in Kraft.

 

 

 

 

 

Schulleiterin

 

Zum Seitenanfang springen